"Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen."

(Max Frisch, 1911-1991)

Wer bin ich? Diese Frage stellt sich wohl jeder einmal im Lauf seines Lebens. Kann das Sternzeichen dazu tatsächlich Auskunft geben?

Viele Menschen behaupten Astrologie ist kompletter Unsinn, obwohl sie nur wenig davon wissen und lesen dann heimlich ihr Horoskop in der Tageszeitung. Das wird häufig nicht von einem Astrologen/-in, sondern von einem Redakteur/-in geschrieben und hat mit seriöser Astrologie in den meisten Fällen wenig zu tun.

Kann der Tag der Geburt wirklich bestimmen, wer wir sind?

Verhalten sich all diese Menschen gleich, die im Zeitraum von vier Wochen im gleichen Tierkreiszeichen geboren sind?

Eigentlich sehr unwahrscheinlich. Also ist Astrologie doch Humbug?

Astrologie ist ein Werkzeug, das die Zeitqualität anzeigt, mit der ein Leben, eine Partnerschaft oder ein berufliches Projekt begonnen wird. Daher kommt auch die Redewendung: „Die Angelegenheit stand von Anfang an unter keinem guten Stern!“

Aber was ist ein guter Stern? Ist es immer schlecht, eine Sache durchzuziehen, die von Anfang an schwierig bis unmöglich erscheint?
Richtig angewendet bewertet Astrologie nicht, da sie wie ein Werkzeug funktioniert, das dabei hilft, etwas zu verstehen.

Verwendet man die Astrologie als Instrument, dann kann sie wertvolle Hinweise geben. Verantwortlich angewendet kann sie dabei helfen, in einer schwierigen Situation klarer zu sehen, welchen Weg man gehen möchte. Sie hilft, ungenutzte Potentiale und Fähigkeiten in sich zu entdecken und zu verstehen, warum man immer wieder in bestimmte Schwierigkeiten gerät.

 

Kontakt

Telefon: 02234-207 362

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonische Sprechzeiten:
Montag - Freitag:
10.00 Uhr - 12.00 Uhr
14.00 Uhr - 16.00 Uhr